BU

Ihr größtes Vermögen ist Ihre Arbeitskraft!

Männer und Frauen sind zu 100 Prozent gleich. Das glauben Sie nicht?

Dann geht es Ihnen mit Sicherheit wie vielen anderen.

Allerdings sagt der Europäische Gerichtshof in einem Grundsatzurteil genau das!

Seit dem 21. Dezember 2012 gibt es nur noch sogenannte Unisex-Tarife. Damit zahlen Männer und Frauen den gleichen Beitrag.
Das klingt erst einmal interessant. Allerdings bedeutet „gleich“ meist nicht „gleich teuer“!

Seit dem 21.12.2012 wird es teurer oder günstiger!

Als Mann zahlen Sie zukünftig bis zu 21 Prozent* höhere Beiträge zur Absicherung im Fall einer
Berufsunfähigkeit, ohne dabei bessere Leistungen zu erhalten!

Die gute Nachricht: Seit dem 20. Dezember 2012 hatten die Männer die letztmalig Chance, sich die Beitragsvorteile
der jetzigen Tarife ein Leben lang zu sichern und bares Geld zu sparen!
N u n sind die Frauen dran - prüfen Sie Ihre Verträge ob es nicht günstiger wird, bei gleicher oder sogar besser Leistung!
Sehen Sie mehr =>Berufsunfähigkeit: Das unterschätzte Risiko.

Leider ist die Meinung immer noch sehr weit verbreitet, dass finanzielle Lücken durch staatliche Leistungen
ausgeglichen werden können. Dies ist in der Praxis aber häufig nicht der Fall!
Mit den gesetzlichen Leistungen im Fall der Erwerbsminderung können Sie nur Bruchteile Ihrer Versorgungslücke ausgleichen.
Aus diesem Grund raten auch Verbraucherschützer dringend zum Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung.
Machen Sie den Unisex-Check!

Als unabhängige Finanzberater prüfen wir zu diesem Thema die Angebote der Versicherer und unterstützen
Sie dabei, die für Sie passende Lösung zu finden!
Alle für Sie wichtigen Details erläutern wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

* Unverbindlicher Schätzwert auf Basis aktueller Veröffentlichungen.

Risikoversicherung für mich berechnen!
Einkommensschutz vergleichen